Home
Verein
Aktuelles
Veranstaltungen2020
Rückblicke
Rückblicke2020
Rückblicke2019-2.T.
13.Bördehoffest
Rückblicke2019-1.T.
Bücherstube
Käsestube
Leinenstube
Trachtengruppe
15 Jahre
Neue Tracht
Rezepte
Gästebuch
Impressum
Kontakte

15 Jahre Trachtengruppe!

Seit fünfzehn Jahren besteht unsere Trachtengruppe.

Wie alles begann: 

 

Diese beiden Fotos zeigen die Mitglieder der Trachtengruppe aus der Anfangszeit der Gruppe.

Am 14. Juli 2005 gründeten Mitglieder des Heimat u. Kulturvereines e.V., Margot Gerke, Christel Westerholz, Anne Westerholz (Libbe), Inge Wolf und Brigitte Schrader die Trachtengruppe ND.- Schnarsleben.

Brigitte Schrader berichtet aus der Anfangszeit:                                          

15 Jahre ist es her, daß wir uns mit der Herstellung unserer Bördetrachten befassten und dabei tatkräftige Unterstützung beim Zuschnitt u. Nähen von unserer Schneiderin Inge Wolf u. Brigitte Schrader bekamen.Deshalb trafen wir uns regelmäßig in der Trachtennähstube von Brigitte Schrader. Hier wurde Info-Material wie, alte Familienfotos mit Bördetrachten, Broschüren über alte historische Bördetrachtenteile in Form u. Farbe, Besuch von Bördetrachtenausstellungen, Besuch des HuK Verein Beyendorf-Trachtengruppe gesichtet und ausgewertet.

Das Interesse an liebevoll, handgefertigten, historischen Trachten unserer Börde war geweckt. In kürzester Zeit machten wir uns an die ersten Versuche mit der "Schnabelhaube". Im August 2006 war es geschafft. Unsere vier Trachtenmädels hatten Ihre Bördetracht. Sie wurden alle in Handarbeit gefertigt.                     

  Foto: Schnabelhaube

Eine Tracht besteht aus den Teilen:

-Schnabelhaube,

-Schultertuch,

-Blusenwesten,

-Schürzen,

- Tausenfaltenrock.

Tausenfaltenrock deshalb, weil jede einzelne Falte mit Hand genäht und mehrmals verknotet wurde.Es wurden florale Baumwollstoffe, Samt, Seide, Spitzen, Schleifenbänder und viel Zubehör verwendet.               

2008 kamen noch zwei Heimatfreundinnen, Anja Arnold und Ina Ebeling, in unsere Trachtengruppe, die sich ebenso für die handgeschneiderten Bördetrachten interessierten. Auch sie bekamen 2008 u. 2009 von unserer Schneiderin und Näherin ihre gewünschten Trachten, die auf unseren Hoffesten vorgestellt wurden.

Mit unseren schönen Bördetrachten sind wir seit 2006, auf verschiedenen Festen unterwegs u. präsent.

-Hoffeste im Dorf,

-Frühlingsfeste,

-Einweihungen - Schulmuseum,

-Jubiläen der Vereine und Jubiläen von Agro Bördegrün,

-Festlichkeiten und Festumzüge in anderen Orten,

-Sachsen -Anhalt- Tage,

-Tag der Regionen,

- Geburtstage u. Jubiläen usw.

                                                         

2007 wurden für zwei Puppen Bördetrachten geschneidert. Vom Original zur Miniatur! Außerdem haben wir alte Bördetrachtenteile, die bei manchen Bewohnern in den Truhen lagerten, repariert, restauriert und zu neuem Glanz verholfen. Diese sind in unserem Dorfmuseum zu bestaunen.                                     

 

Unser Anliegen ist und bleibt es, den Glanz der alten historischen Bördetrachten zu erhalten und zu erneuern. Bördetrachten nach alten Vorgaben, alten Mustern der Naturstoffe originalgetreu nach zu schneidern.

 2013/14 wurde auch eine Bördetracht für Männer, für H.D. Schrader, angefertigt. Bestehend aus einem         Gehrock,roter Seidenweste, Kniebundhose und Dreispitz.  

 Unsere historischen, handgefertigten Trachten wurden und werden immer zu festlichen Anlässen getragen.                                             

Zurzeit wird die 7. Bördetracht von Fr. Brigitte Schrader geschneidert. Sie wird später als Anschauungsstück in den Räumen des Heimatvereines zu sehen sein. Herzlichen Dank all den Helfern, die uns so tatkräftig u. aktiv unterstützt haben, besonders Frau Inge Wolf.

Aber der ganz besondere Dank des Vereins gilt Brigitte Schrader. Sie hat sich von Anfang an für die Näharbeiten engagiert, sie hat auf ihrem Hof die Nähstube und ihre Nähmaschine bereitgestellt und hat bei jeder Tracht die Hauptnäharbeiten gemacht. Ohne sie wäre aus all dem nichts geworden.

Deshalb : Brigitte - DANKE! 

 Die Trachtengruppe ist bei allen festlichen Anlässen dabei - hier beim Bördehoffest 2019!

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10 Jahre ist es her, dass wir uns mit der Herstellung unserer Bördetrachten befassten und dabei tatkräftige Unterstützung beim Zuschnitt und Nähen von unserer Schneiderin Inge Wolf und Brigitte Schrader bekamen. Deshalb trafen wir uns regelmäßig in der Trachtennähstube von Brigitte Schrader.

Hier wurde Info-Material wie:

- Alte Familien Fotos mit Bördetrachten,

- Broschüren über alte historische Bördetrachtenteile in Form u. Farbe,

- Besuch von Bördetrachtenausstellungen,

- Besuch des HuK Verein Beyendorf-Trachtengruppe, gesichtet und ausgewertet.

Das Interesse an liebevoll, handgefertigten, historischen Trachten unserer Börde war geweckt. Aber auch die Hilfe von Niederndodeleber Einwohnern schätzten wir und nahmen sie gerne an. So bekamen wir von der Familie Hilliger aus Schnarsleben Bildmaterial ausgehändigt. Auf einem alten Foto konnten wir die Trachten genau studieren, zwar nur in Schwarz-Weiß, aber aus den Erzählungen älterer Einwohner bekamen wir die Farben erläutert.

In kürzester Zeit machten wir uns an die ersten Versuche der `Schnabelhaube´.

   Modell einer Schnabelhaube

Im August 2006 war es geschafft. Unsere vier Trachtenmädel`s hatten Ihre Bördetracht. Sie wurden alle in Handarbeit gefertigt. Die Tracht besteht in der Regel aus den vier elementaren Teilen:

- Schnabelhaube - Blusenweste -  Schürze -  Tausenfaltenrock.

Tausenfaltenrock deshalb, weil jede einzelne Falte mit Hand genäht und mehrmals verknotet wurde.

 

Hier sehen wir, wie beim Nähen des Tausendfaltenrockes jede Falte wird sorgfältig festgenäht und verknotet werden muss.

2008 kamen noch zwei Heimatfreundinnen, Anja Arnold und Ina Ebeling, in unsere Trachtengruppe, die sich ebenso für die handgeschneiderten Bördetrachten interessierten. Auch sie bekamen 2008 u. 2009 von unseren Schneiderin u. Näherin ihre gewünschten Trachten, die auf unseren Hoffesten vorgestellt wurden.

Mit unseren schönen Bördetrachten sind wir, seit 2006, auf verschiedenen Festen unterwegs und präsent.

- Hoffeste im Dorf,

- Einweihungen - Schulmuseum,

- Jubiläen der Vereine,

- Festlichkeiten in anderen Orten,

- Sachsen -.Anhalt- Tage,

- Tag der Regionen,

- Geburtstage u. Jubiläen usw.

2007 wurden für zwei Puppen Bördetrachten geschneidert. Vom Original zur Miniatur - das ist nicht so einfach zu machen, muss doch alles in einen kleinen Maßstab übertragen werden.

Außerdem haben wir alte Bördetrachtenteile, die bei manchen Bewohnern in den Truhen lagerten, repariert, restauriert und zu neuem Glanz verholfen. Diese sind in unserem Dorfmuseum zu bestaunen.

2013/14 wurde auch eine Bördetracht für Männer, für H.D. Schrader, angefertigt. Sie besteht aus einem        Gehrock, einer roten Seidenweste, einer Kniebundhose und einem Dreispitz.

Auf dem Foto sehen wir die komplette Männertracht.
 

Das Anliegen unserer Trachtengruppe ist und bleibt, den Glanz der alten historischen Bördetrachten zu erhalten und zu erneuern und Bördetrachten nach alten Vorgaben, alten Mustern der Naturstoffe, originalgetreu nach zu schneidern. Herzlichen Dank all den Helfern, die uns so tatkräftig u. aktiv unterstützt haben, besonders Frau Inge Wolf.

Dies schrieb für uns Brigitte Schrader auf, die maßgeblich für die Herstellung der Trachten verantwortlich ist. Der Heimat- und Kulturverein sagt ihr dafür und für ihr Engagement für die Trachten: DANKESCHÖN

 

<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 


Heimat- und Kulturverein Niederndodeleben Schnarsleben e.V.